Home » extra » News

Mit den Finalspielen des Schlussturniers 2016 gehört die abgelaufene Saison bereits der Vergangenheit an. An den letzten drei Tagen spielten 18 Teams in familiärem Rahmen das Schlussturnier, welches ganz knapp vom Team Otero (mit Sandra Otero, Vera Reid, Mike Reid und Georges Kocher) vor dem Team Bracher (mit Rolf Bracher, Trix Aubry, Fritz Maurer und Patricia Jenny) gewonnen wurde. Das Team Weber (mit Peter Weber, Max Fuchs, Fredy Scheidegger und Heinz Kofmel) beendete das Turnier auf dem dritten Platz.

Fotoimpressionen von Jean Hirt

Insider haben es natürlich sofort bemerkt. Unser Beitrag über die neue Reglementierung zur Wischtechnik war ein April-Scherz. Der WCRC ist eine reine Erfindung unsererseits und die Aussagen unserer «Curlingbehörden» sind ebenfalls reine Erfindungen. Zugegeben, ein bisschen Wahrheit ist immer dabei ...

Wer die neue Wischtechnik unserer Cracks - das ist nun kein Aprilscherz - bewundern will, tut dies am besten an den Herrenweltmeisterschaften, welche vom 2.-10. April 2016 in Basel stattfinden. Eine Weltmeisterschaft direkt vor der Haustüre - ein seltener Anlass! 

Nach einem langen Hin und Her werden bei der Reglementsbehörde des Weltcurling-Verbandes Nägel mit Köpfen gemacht. Die neue Regelung der Wischtechnik bleibt umstritten, obschon klar ist, dass etwas geschehen muss. In Zukunft ist bei nationalen und internationalen Spielen nur noch ein Wischer erlaubt.
Der Curlinghalle Biel AG wurde ein Vorabdruck der neusten «HIT and ROLL»-Ausgabe zugespielt, welche wir dem interessierten Lesern nicht vorenthalten wollen. Widerstand ist angesagt!