Home » extra » News

Im Rahmen der Grund- und Weiterbildungskurse für Spielleiterinnen und Spielleiter führt Swisscurling auch 2022 wiederum Kurse durch. Als Vorbereitung für den nächsten Grundkurs am 11. September 2022 in Sursee werden deshalb Einführungskurse zum Programm Rinkmaster angeboten. Diese 3-stündigen Kurse beinhalten das Kennenlernen der Grundfunktionen, die Handhabung, die Turnierverwaltung sowie gewisse Spezialitäten im Umgang mit Rinkmaster.

Die Einführungskurse werden wie folgt angeboten:

Dienstag, 14. Juni 2022, Raum Bern
Mittwoch, 06. Juli 2022, Raum Baden
Donnerstag, 25. August 2022, Raum Wallisellen

Der Abend ist die Grundlage um dem spezifischen Stoff, welcher am Grundkurs Spielleitung SCA vermittelt wird, auch folgen zu können. Er ist aber auch Grundlage, um den Resultatdienst von Turnieren in den Hallen kompetent zu führen und bedingt nicht zwingend eine weitere Ausbildung zum Spielleiter. Die Kurskosten betragen Fr. 30.-- und werden am Kursabend vom Kursleiter Peter Herzog eingezogen. Die Einladung mit dem definitiven Kursort und weiteren Angaben folgen rund 14 Tage vor dem jeweiligen Kursabend.

Die Ausschreibung des Grundkurses Spielleitung SCA in Sursee ist auf der Website von Swisscurling aufgeschaltet. Anmeldungen werden gerne entgegengenommen.

Grasshopper Club Zürich (mit Skip Xenia Schwaller) bei den Juniorinnen und Solothurn-Biel (mit Skip Jan Iseli) bei den Junioren gewannen die Titel anlässlich der diesjährigen Nachwuchs-Schweizermeisterschaften (SM) in Thun.

Nach dem ersten Wochenende verblieben vier Teams bei den Juniorinnen und Junioren, welche um den SM-Titel spielten. Wie bereits am ersten Wochenende präsentierte sich das Eis und die Infrastruktur in einem top Zustand. Mit Solothurn-Biel CSS mit Skip Jan Iseli, Philipp Hösli, Maximilian Winz, Sandro Fanchini, Ilian Meier und den Coaches Rolf Iseli und Robert Hürlimann und dem Team St. Gallen-Wallisellen (mit Skip Kim Schwaller) standen die Finalisten bereits vor der abschliessenden zweiten Round Robin als Finalisten fest. Dies nahm der erstmals gespielten Zwischenrunde etwas die Spannung. Trotzdem wurde von beiden Teams Curlingsport auf hohem Niveau geboten. Solothurn-Biel CSS sicherte sich in den Finalspielen in bestechender Manier seinen ersten Meistertitel.

Wenn das Ende des Monats März in Sicht ist und das Saisonende des Curling-Breitensports naht, findet in unserer Curlinghalle traditionell das Schlussturnier statt. Nach zwei Jahren coronabedingtem Ausfall wagten sich diese Saison immerhin acht Teams aufs Eis. Der mit der Handicap-Formel gewählte Modus ermöglicht es allen Teams – egal welcher Spielstärke – den Turniersieg anzustreben. Das in sehr sportlicher Atmosphäre gespielte Turnier wurde vom Team Rolf Hirt (Skip) mit Hans-Peter Wirz, Sandro Ferretti und Marc Meyer gewonnen. Wir gratulieren herzlich!

Gestern Abend fielen die letzten Entscheidungen der Interclub-Meisterschaft 2021/22 in einem hochstehenden, spannenden Finalspiel. Sieger im "grossen" Final und damit Bieler Hallenmeister 2022 wurde das Team vom CC Touring Biel mit Skip Mike Reid mit Pascal Fürst, Matthias Perret, Vera Reid und Tom Winkelhausen. Vizehallenmeister 2022 ist das Team von Skip Patrik Urech vom CC Grenchen mit Nicolas Gribi, Christoph Hirt, Michel Heussy, Patrick Schreier und Ruwen Urech. Wir gratulieren den beiden Teams herzlich. Damit vertritt das Team Reid die Curlinghalle Biel am erstmals durchgeführten Superfinale um den Schweizer Hallenmeister 2022 im Breitensport, welcher vom 22.-24. April in Baden durchgeführt wird.

Für die Saison 2022/23 sieht die provisorische Ligaeinteilung wie folgt aus:

2022 Ligaeinteilung Saison 2022/23 provisorisch

Am vergangenen Wochenende fand in Wetzikon die Schweizer Meisterschaft der Senioren statt. Unser ICM-Liga A-Team von Solothurn Regio mit Skip Christof Schwaller, Robert Hürlimann, Christoph Kaiser, Rolf Iseli und Pierre Hug erkämpften sich dabei nach sieben Spielen den Seniorenmeistertitel 2022. Damit winkt dem Team die Teilnahme an den Weltmeisterschaften der Senioren, welche vom 23.-30. April in Genf stattfinden.
Wir gratulieren zum grossen Erfolg ganz herzlich.

Schlussrangliste

  1. Solothurn Regio
     (Christof Schwaller (Skip), Robert Hürlimann, Christoph Kaiser, Rolf Iseli, Pierre Hug)
  2. Luzern City
     (Dieter Wüest (Skip), Jens Piesbergen, Martin Zürrer, Marc Syfrig, Ernst Erb)
  3. Gstaad – Morges
     (Stefan Karnusian (Skip), Stewart Dryburgh, Stefan Traub, Florian Zoergiebel)
  4. Genève
     (Cédric Hinnen (Skip), Laurent Reth, Pascal Jaquet, Otello Marian)
  5. Bern Capitals
     (Stefan Signer (Skip), Jürg Denecke, Gerhard Kurt, Pierre Krüttli)
  6. Aarau
     (Pirmin Ritter (Skip), Jörg Gubler, Daniel Müller, Ernst Nützi)

Nach mehreren Monaten intensiver Vorbereitung greifen unsere MD-Curler Jenny Perret und Martin Rios als erste Athleten der Schweizer Delegation ins Sportgeschehen an den olympischen Spielen von Peking ein. Als erster Gegner der Round Robin wartet das Gastgeberland auf unser Duo. Die vier besten Teams der Round Robin bestreiten am Montag, 7. Februar, mittags (MEZ) das Halbfinale (1 gegen 4 und 2 gegen 3). Das Spiel um die Bronzemedaille wird am Dienstag, 8. Februar, morgens (MEZ) zwischen den Verlierern der Halbfinalspiele ausgetragen. Das Finalspiel findet am Mittag (MEZ) des 8. Februar statt.

2022 Olympiade - Spielplan MD Team Schweiz

Die Spielpläne mit den Finalspielen der ICM-Rückrunde sind unter « ICM / Spielplan » aufgeschaltet. Die Rückrunde beginnt am 24. Januar 2022.

Nachdem das weltweit grösste Openair-Curlingturnier in Silvaplana im letzten Jahr nicht durchgeführt werden konnte, wurde die 53. Coppa Romana dieses Jahr wieder mit 74 Teams organisiert. Bei etwas windigen Verhältnissen fand das Turnier bei besten meteorologischen Verhältnissen statt. Neben den 204 Spielen kam auch das gesellige Beisammensein und der fachtechnische Austausch nicht zu kurz.

Die ehemaligen Olympiasieger um Skip Patrick Hürlimann, mit Dominic Andres, Daniel Müller, Jürg Wernli sind immer noch die «Equipe à battre». Der souveräne Auftritt des Quartetts war den auch durch 35 siegreiche Ends (von 50 Ends) und dem Rekord von 67 geschriebenen Steinen gekennzeichnet.

Im hervorragenden zweiten Rang etablierte sich das Team vom CC Touring Biel-Bienne mit Skip Gerald Marolf, Marc Steinmann, Cédric Lehmann und Andreas Hofer. Das zweite Team des CC Touring Biel-Bienne mit Skip Max Winiger, Mathias Moser, Yves Dahinden und Serge Hubacher klassierte sich schlussendlich auf dem sehr guten 28. Rang.

(Fotos: Charly Rauth)

Superfinale 2022 Logo

Die breite Schweizer Curling-Community spielt während den Wintermonaten wöchentlich bei einer Hallen-, Regional- oder Kantonalmeisterschaft mit. Grund genug, den Austausch zu fördern und für seine Halle, Club oder Region in den Titelkampf zu steigen! Das SUPERFINALE ist das Finale der Schweizer Hallenmeisterschaften und stellt künftig die Plattform für diesen Titelkampf dar.

Der Hallenmeister Biel 2022 ist angemeldet. Das Turnier findet vom 22.-24. April in Baden statt.

Infos auf der Website von Swisscurling