Home » extra » News

Für die erste Hälfte der Saison 2020/21 bieten wir wieder einen Kurs für Fortgeschrittene und Anfänger an. Fortgeschrittene verfügen über 2-3 Jahre Erfahrung, allen anderen empfehlen wir den Anfängerkurs. Das Kursprogramm bietet sowohl Praxis wie Theorie.

Information und Anmeldung

Der Curling-Club Biel ist der älteste Curlingklub der Region. Eine neue Crew mit einem früheren Präsidenten klärt nun ab, wohin die Reise führen wird.

Der Verwaltungsrat hat in seinem letzten Info vom Februar dieses Jahres über das gesunde finanzielle Fundament der Halle berichtet. Kaum mitgeteilt, steht die Welt im Würgegriff von Covid-19 Kopf. Es ist müssig, hier eine Kontroverse über Sinn und Unsinn der Massnahmen wegen dieser Pandemie auszulösen. Fact ist, dass aufgrund der politischen Eingriffe grosse Teile von Wirtschaft, Kultur, Sport und Freizeitdienstleister im Überlebensmodus verweilen.

Seit dem 6. Juni 2020 ist der Spielbetrieb in allen Sportarten unter Einhaltung von vereinsspezifischen Schutzkonzepten wieder zulässig. Auf den 22. Juni sind weitere Anpassungen in Kraft getreten. Bei Sportaktivitäten, in denen ein dauernder enger Körperkontakt erforderlich ist, wird empfohlen, die Trainings in beständigen Gruppen stattfinden zu lassen. Als enger Kontakt gilt dabei die längerdauernde (>15 Minuten) oder wiederholte Unterschreitung einer Distanz von 1.5 Metern ohne Schutzmassnahmen.

Fünf Grundsätze müssen im Spielbetrieb zwingend eingehalten werden.

Folgende Empfehlungen werden zum Curling-Betrieb abgegeben:

SWISSCURLING bietet am 3. Oktober 2020 in der Curlinghalle Aarau einen Umpire Level 1 Kurs an. Der Kurs umfasst eine Einführung in das Regelwerk von SWISSCURLING und stellt gleichzeitig die Basisausbildung für angehende Umpires dar. Weitere Informationen zum Kurs sowie zum Anmeldeprozess können der Kursausschreibung entnommen werden. Anmeldetermin ist der 19. September 2020.

Qualifikation und Ausbildung von Umpires Swisscurling

Curling - Ausbildung Umpire 1

Nach der abgebrochenen Curlingsaison 2019/20 wird der Kalender der internationalen Turniere der kommenden Saison 2020/21 bestimmt Änderungen erfahren. Die WCT hofft aber, dass so viele ihrer Veranstaltungen wie möglich durchgeführt werden können.
In der Zwischenzeit hat die WCT eine Reihe wichtiger Änderungen vorgenommen, welche die gesamte Organisation und den Saisonablauf betreffen.
Die WCT beendet seine langjährige Zusammenarbeit mit Curlingzone und Gerry Geurts mit sofortiger Wirkung. Sie werden die WCT in keiner Funktion mehr vertreten.

Aufgrund der vielen Feedbacks von den Veranstaltern der WCT-Turniere wurden folgende Änderungen und Anpassungen vorgenommen: 

  • Neue Website
    Die WCT hat ihre neue Website unter der neuen Adresse www.worldcurlingtour.org  online gestellt. Gegenwärtig werden die Zeitpläne erweitert. Die Organisatoren von Veranstaltungen haben die Zugangsinformationen zu ihrer eigenen Veranstaltungsseite erhalten. Mit dieser Seite können die Organisatoren ihre eigenen Informationen direkt verwalten und auf das Online-Bewertungssystem zugreifen. Es wird auch ein Online-Anmeldeformular für Veranstaltungen zur Verfügung stehen, um den Anmelde- und Kommunikationsprozess für die Mehrzahl der Turniere zu vereinfachen.
    Der Helpdesk wird ebenfalls verfügbar sein, um eine wesentlich schnellere Reaktionszeit zu ermöglichen.
    Die WCT bittet um etwas Geduld, da der Hochladeprozess der gesamten Website einige Zeit in Anspruch nehmen kann und in den nächsten Wochen schrittweise erfolgen wird.
  • WCT-Rangliste
    Da die World Curling Tour im Laufe der Jahre sehr international geworden ist, muss der Fokus viel mehr auf die eigenen Veranstaltungen gerichtet werden. Daher werden von nun an nur noch die von der World Curling Tour registrierten Veranstaltungen in der Rangliste berücksichtigt. Nur Veranstaltungen, die allen Tour-Teams offenstehen und die die Tour-Kriterien erfüllen, qualifizieren sich für die WCT-Weltrangliste. Regionale, nationale und internationale Meisterschaften/Wettbewerbe werden nicht mehr in die Rangliste aufgenommen. Da alle Länder ihre eigenen und sehr einzigartigen Team-/Spieler-Qualifikationssysteme haben.
    Es wäre sinnvoll, dass die Länder ihre eigenen, internen Ranglistensysteme für diese Qualifikationszwecke erstellen, wenn sie solche Nicht-Tour-Veranstaltungen einbeziehen wollen. Der WCT ist gerne bereit, Länder zu unterstützen, die ein internes Ranglistensystem erstellen möchten, das an die WCT-Weltrangliste anknüpft.
  • Fixpunktesystem
    Ein Hauptstreitpunkt war das Punkte- und Ranglistensystem. Es wurde oft wegen seiner Fehler, Ungenauigkeit und seiner viel zu komplizierten Handhabung kritisiert.
    Die WCT wird nun über ein vereinfachtes Fixpunktesystem verfügen, ähnlich dem der ATP im Welttennis. Sie hat Vergleiche mit der alten Rangliste angestellt und festgestellt, dass das neue System in seinen Ergebnissen vergleichbar ist. Die neue Rangliste wird sicherlich viel einfacher zu verfolgen und transparenter sein. Die Veranstaltungen werden kategorisiert und mit Punkten auf der Grundlage der Höhe des Gesamtpreisgeldes bewertet. Grundregeln und Kategorien werden auf der neuen Website veröffentlicht. Diese Regeln werden in den nächsten Jahren weiterentwickelt.
  • Team-Anmeldungen
    Um an der World Curling Tour teilnehmen zu können, muss jedes Team vor seinem ersten Turnier registriert sein. Die Skips der Teams werden sich daher mit ihrer persönlichen WCT-ID anmelden und ihr Team und ihre Spieler/Spielerinnen registrieren lassen. 
WCT connects

Mit dem 14. August 2020 endet die Anmeldefrist für die Interclub-Meisterschaft 2020/21. Das elektronische Anmeldeformular ist auf der Website ICM aufgeschaltet.
Wie letztes Jahr werden alle Anmeldungen direkt an den Hallenspielleiter gerichtet. Die angemeldeten Teams sind jeweils auf der ICM-Seite  aufgelistet. Spielwünsche werden ebenfalls auf der Anmeldung vermerkt. Diese werden - soweit überhaupt möglich - berücksichtigt. Weitere News zur Interclub-Meisterschaft werden ebenfalls auf unserer Website aufgeschaltet.

Unser Juniorinnen A Team sichert sich in Adelboden den Schweizer Meistertitel und löst damit das Ticket für die Weltmeisterschaft der Juniorinnen 2021 in Peking.

Wir gratulieren Sarah Müller (Skip), Malin Da Ros, Marion Wüest, Eveline Matti, Laura Engler und Coach Meico Oehninger ganz herzlich. In einem spannenden Finalspiel gewinnt das Team gegen Lausanne Gstaad mit 7 - 5 Steinen, wobei 5 der 7 Steine «gestohlen» wurden.

Die schön längere Vakanz in der Geschäftsleitung und die Vakanz Chef Leistungssport bei Swisscurling konnten geschlossen werden.

Tom Seger (1970), wohnhaft in Gunten am Thunersee, wird ab dem 16. März 2020 die Geschäftsführung übernehmen.

Information auf der Site von Swisscurling - Geschäftsleitung

Marco Battilana (1976), wohnhaft in St.Gallen, ist ab dem 1. Mai 2020 der neue Chef Leistungssport von Swisscurling.

Information auf der Site von Swisscurling - Chef Leistungssport

Erstmals wird von Swisscurling ein Superfinale organisiert, welches von den Meistern von sechs Club- oder Regionalmeisterschaften bestritten wird. So hat auch unser Hallenmeister oder sein Stellvertreter die Möglichkeit am 1.Superfinale in Baden teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie unter