Home » extra » News

Vom 19. - 21. März 2020 findet das diesjährige Schlussturnier statt. Die Anmeldefrist für das Schlussturnier 2020 läuft und der Anmeldetermin ist auf den 10. März festgesetzt. Das Turnier ist auf 24 Teams beschränkt. Es können sich - zur Ergänzung von nicht vollständigen Teams - auch EinzelcurlerInnen anmelden.
Das Turnier wird nach den gleichen Regeln wie im letzten Jahr gespielt. Es kommt also die Handicap-Formel zur Anwendung.

Information, Einladung und Online-Anmeldung

Die zweite Austragung des Swiss Cup JuniorInnen ging vergangenes Wochenende in St. Gallen über die Bühne. Bei den Juniorinnen konnte das Heimteam Biel-St.Gallen um Skip Sarah Müller, Malin Da Ros, Marion Wüest, Eveline Matti und Coach Meico Oehninger ihren Titel von 2019 verteidigen. Und auch bei den Junioren sind die letztjährigen Gewinner erneut zuoberst auf dem Podest: Es gewinnt Solothurn-Biel mit Skip Jan Iseli, Maximilian Winz, Nathan Weber, Ilian Meier und Coach Rolf Iseli. Sie dürfen somit Ende 2020 an den TCA Goldline Youth Championships in Toronto teilnehmen.
(Foto und Text: Website Swisscurling)

Ausführlicher Bericht auf der Website von Swisscurling

Mike Reid amtet an den Olympischen Jugendspielen 2020 als Chefeismeister in der Curlingarena von Champéry. Somit ist er bis am 22. Januar 2020 in Biel nicht anzutreffen. Wer also ein Anliegen hat, möge dies an den Eismeister Patrick Schreier richten.

E-Mail an Eismeister Patrick Schreier

Kurz vor Beginn der Finalrunde der ICM 2019/20 möchten wir Sie wieder einmal auf unseren Service «Team sucht ... - Spieler/Spielerin sucht ...» aufmerksam machen.

Auf unserer Plattform können sich Teams, Spielerinnen und Spieler nach geeignetem Ersatz oder geeigneter Ergänzung für die ICM oder einem Clubturnier umsehen.

Link zur Plattform «Team sucht ... - Spieler/Spielerin sucht ...» .

Zum Jahresende versammelte sich die gesamte Curling-Elite der Schweiz zur Ausmarchung des Schweizer Cups in der Curlinghalle Biel. Vier Tage hochstehender Curlingsport beglückten die zahlreich erschienen Freunde des Curlings. Die Eismeister Mike Reid, Patrick Schreier und René Friedli produzierten hervorragende Eisverhältnisse und die Spielleiter Roland Tock und Christoph Keller waren für eine reibungslose Organisation besorgt. Die fünf Umpires Tim Bastian, Simon Leutenegger, Heini Keller, Georges Kocher und Chef-Umpire Michael Schlatter sorgten für faire und reglementskonforme Spiele auf den Curlingrinks. Philippe Perret mit seinem Personal verwöhnten die zahlreich erschienenen Gäste mit Speis und Trank. Rundum ein gelungener Anlass!

2019-12 Schweizer Cup

Auszug aus der Gesamtrangliste

Mixed Doubles    
   Rang 1 Glarus Jenny Perret und Martin Rios
   Rang 2 Bern Michèle Jäggi und Marc Pfister
   Rang 3 Zug Daniela Rupp und Kevin Wunderlin
Frauen    
   Rang 1 Oberwallis Briar Hürlimann, Elena Stern (Skip), Lisa Gisler, Céline Koller
   Rang 2 Wetzikon Nora Wüest (Skip), Marina Hauser, Ladina Müller, Lisa Gugler
   Rang 3 Langenthal Binia Feltscher-Beeli (Skip), Carole Howald, Stefanie Berset, Larissa Hari
Männer    
   Rang 1 Genève Benoit Schwarz, Sven Michel, Peter de Cruz (Skip), Valentin Tanner
   Rang 2 Zug SSO Lucien Lottenbach (Skip), Rainer Kobler, Patrick Abächerli, Tom Winkelhausen
   Rang 3 Bern Zähringer Yannick Schwaller (Skip), Michael Brunner, Romano Meier, Marcel Käufeler

Zum zweiten Mal findet wiederum kurz vor Weihnachten der Schweizer Cup der Curlingelite in Biel/Bienne statt. Während vier Tagen kämpfen 28 Teams in den drei Kategorien Frauen, Männer und Mixed Doubles um den prestigeträchtigen Cup.
Swisscurling und die Curlinghalle Biel AG erwarten einen zahlreichen Besucheraufmarsch, um bei freiem Eintritt der Schweizer Elite bei den spannenden Spielen zuzusehen.

Neben den besten Schweizer Juniorinnen- und Juniorenteams nahmen am EJCT von Thun Teams aus Japan, Schottland, Deutschland, Schweden, Ungarn, Tschechien und Norwegen teil.
Wie an den vergangenen Turnieren startete das Juniorinnen-Team Biel-St.Gallen mit guten und schlechten Leistungen. Nach drei Siegen und zwei Niederlagen erreichten Eveline Matti, Marion Wüest, Malin Da Ros und Skip Sarah Müller dank dem besseren DSC-Wert doch noch die Viertelfinalspiele.

In den Finalspielen schlug das von Meico Oehninger gecoachte Team zuerst das Schweizer Team von Xenia Schwaller souverän. Gleich im Anschluss folgte ein deutlicher Sieg gegen das schwedische Nationalteam von Emma Moberg und zum Abschluss wurde das hoch eingeschätzte Schweizer Team von Selina Witschonke mit 8 zu 4 Steinen ebenfalls deutlich bezwungen.

Wir gratulieren dem Team zu diesem sensationellen Erfolg herzlich! 

Das in Biel immer wieder erfolgreiche Team Glarus Open Air mit Skip Christof Schwaller, Jenny Perret, Kevin Spychiger und Heinrich Hügli gewinnt in einem spannenden Finale die 31. TISSOT Touring Trophy vor dem einheimischen Team von Skip Mike Reid, Aline Fellmann, Matts Perret und Kevin Wunderlin. In dem mit Uhrenpreisen und Reisegutscheinen im Wert von Fr. 30'000 hoch dotierten Turnier zeigten die ambitionierten Teams hervorragenden Curlingsport. Die aussergewöhnliche Eisqualität und viel gelobte Organisation wurde mit der Aussage "Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!" verdankt.

Der Curling Club Biel-Bienne hat dieses Wochenende zum Eröffnungsturnier eingeladen. Zwölf Teams nutzten diese Gelegenheit, um für die Meisterschaft ICM den letzten Schliff zu holen. Während der ganzen Zeit stand der Spass am Spiel im Vordergrund.

Erstmals wurden auch Einzelanmeldungen erwünscht, so dass auch alle jene spielen konnten, deren Team am Turnierwochenende nicht vollständig anwesend sein konnte. Aus den 12 angemeldeten Einzelspielern wurden drei Teams per Los zusammengestellt. Alle Teams bestritten vier Spiele über 6 Ends.

Nach dem ersten Spiel am Samstag teilte Curlerlegende Fredy Jean seine Erfahrung mit den Turnierteilnehmern in einem halbstündigen Vortrag und erteilte nützliche Tipps zu Taktik, Training und mentaler Einstellung. Viele Teilnehmer nutzten diesen Startvorteil vor der ICM und hörten gespannt zu.

In der vierten Runde am Samstag Nachmittag machten die beiden bestplatzierten Teams der Gesamtrangliste den Sieger in einem geschlossenen Final unter sich aus. Beide Finalteilnehmer waren Teams aus Einzelanmeldungen! Es zeigte sich somit, dass sich der Mut zur Einzelanmeldung lohnt. Turniersieger wurde das Team Rock'n'Roll mit Skip Heinz Holzer, Susi Scheidegger, Fredy Scheidegger und G Kocher.

Nach den Finalspielen konnten sich die Teilnehmer beim abschliessenden Apero stärken und gemeinsam die Spiele Revue passieren lassen. Die ersten drei Ränge wurden mit Gemüsekörben belohnt und jeder Teilnehmer erhielt als kleines Dankeschön zwei Äpfel.

Zum Abschluss nahmen Curlerinnen und Curler am Abendprogramm mit Unterhaltungbeitrag teil und genossen gemeinsam die gemütliche Stimmung bei einem Fondue.

(Text: Christian Hählen / Roland Tock)

Die 10. Ausgabe des New Comer Cups vom 1./2. November ist bereits ausgebucht!